WEB COVER PHOTO 1080

Tschechische Konzert–⁠Hommage an Mani Matter

Wollen Sie einen Auftritt anfragen,
schreiben Sie einfach an jan@janrepka.cz

Dr Ferdinand isch mrtev ist eine tschechische Hommage an Mani Matter. Matters Werk wird durch eine bilinguale Darbietung in ein neues Licht gestellt.

Abgerundet mit ausgewählten Liedern von Georges Brassens (Matters Idol) und frischen Stücken aus seinem eigenen Repertoire, versucht Jan Řepka eine Annäherung an das Zeitlose und erschafft eine Brücke über Sprachgrenzen.

Die Besucher erleben ein mehrschichtiges, bewegendes Konzert und werden sich bewusst, wie aktuell und inspirierend Matters Lieder 50 Jahre nach seinem Tod immer noch sind.

Die Produktion ist auf Oktober und November 2022 geplant
und wird in Zusammenarbeit mit dem
Kulturverein INSgeheim verwirklicht. 

Bestätigte Konzerte

Weitere Termine werden vereinbart.

Wollen Sie einen Auftritt anfragen,
schreiben Sie einfach an jan@janrepka.cz

Besetzung

Näher zur 'strass won är dran wone' werde ich kaum spielen.

Jan Řepka

Gesang, Gitarre

Jan Řepka bewegt sich seit Ende der 90er Jahre in der tschechischen Liedermacherszene. Sein eigenes Werk dreht sich um die zeitlose Achse von Liebe-Reise-Freiheit.

Als Liedersammler interpretiert er dazu zahlreiche vergessene und anderssprachige Lieder. Auf Tournee geht er am liebsten mit dem Fahrrad, letztmalig sogar mit einem speziellen Velo-Repertoire.

Seit dem Album Rozjímání o sendviči (Betrachtige über nes Sändwitsch, 2016), das zum ersten Mal Schweizer Chansons nach Tschechien gebracht hat, ist Řepka als der führende deutsch-tschechische Liederbrückenbauer bekannt.

Jean-Pierre Dix

Kontrabass, Piano

Jean-Pierre Dix unterrichtet Kontrabass und leitet die Musikschule Untersee und Rhein. Am häufigsten tritt er mit den Bands Doppelbock und der Jazz-Gruppe Motek auf.

Der Bass schafft für die Melodie den Grund. Er bringt jenen Schwung in Matters Lieder, den wir von seinem grössten Vorbild Georges Brassens kennen.

Eine Schweizer Konzertbesucherin sagte nach dem Auftritt, Dix sei der sympathischste und lustigste Kontrabassist der ganzen Schweiz.